Meine Bucket List für Neuseeland!

– 5 Ideen für Deine Reise –

Schon bald startet meine zweite Work & Travel Reise – und zwar nach Neuseeland. In nicht mal einem Monat sitze ich bereits im Flieger Richtung Südkorea, wo ich eine Woche lang Seoul erkunden werde. Schließlich geht es weiter nach Auckland – Eine Millionenstadt im nördlichen Teil von Neuseeland.

Mittlerweile steigt die Aufregung und Vorfreude. Und ich frage mich natürlich, was ich wohl alles erleben und sehen, wie ich Neuseeland finden werde und ob ich alles machen kann, was ich mir bislang vorgenommen habe. Immerhin werde ich ein halbes Jahr bleiben!

Am Ende des Jahres werde ich es definitiv wissen. Dann kann ich zurückschauen und feststellen, was ich alles von meinen Vorhaben verwirklichen konnte.
Ich liebe die Vorstellung, dass die ältere Version von einem Selbst in die Vergangenheit blickt und darüber nachsinnt, was man damals in diesem vergangenen Moment noch nicht wusste.

Ich hoffe, dass ich euch mit meiner Bucket List inspirieren kann und ihr somit neue Ideen für eure nächste Reise finden werdet!

1. Back to the roots

Wer schon ein Mal Fotos von der neuseeländischen Natur gesehen hat, weiß wie atemberaubend schön die unterschiedlichen Landschaften in Neuseeland sein können. Kein Wunder also, dass die „Herr der Ringe“-Filme in Neuseeland gedreht wurden!
Daher ist eins meiner wichtigsten Ziele so viel von der Natur zu sehen, wie es mir möglich ist. Ich möchte wunderschöne, abgelegene Nationalparks besuchen, meine Füße im Sand der unzähligen Strände versinken lassen und in einsamen Seen schwimmen gehen.
Nach einiger Recherche im Internet möchte ich auf jeden Fall folgende Orte auf keinen Fall verpassen:

  • Ich möchte den Roys Peak entlang wandern
  • Die Seen in Wanaka, Wairarapa und Taupo sind ein Must-See für mich
  •  Die unglaublichen Wasserfälle Huka Falls, Milford Sound und McLeans Falls live und in Farbe sehen
  • Zum Cape Reinga, den nördlichsten Teil von Neuseeland, fahren
  • Etliche Geysire bewundern
  • Und natürlich muss ich wunderschöne Nationalparks besuchen, wie z.B. den Fjordland-, Tongario- und Abel Tasman Nationalpark

2. In einem Campervan leben

Als ich vor fast zwei Jahren über meine Neuseeland Reise zum ersten Mal nachdachte, hatte ich vor Augen, wie ich mit Freunden einen Campervan miete und damit ganz Neuseeland erkunden würde. Denn dadurch kann man sich gut fortbewegen, man muss keine teuren Hostels buchen und man ist der Natur so nahe wie sonst nie.
Damit habe ich zum ersten Mal in Australien Erfahrung machen können. Während meines dortigen Work & Travel Aufenthalts machte ich mit drei Freunden einen Roadtrip. In dieser Zeit übernachteten wir zwei Wochen lang mit Zelten im Freien, besuchten etliche Nationalparks und schwammen in Canyons. Wir hatten keinerlei Luxus – keine Duschen, kein fließendes Wasser, oder Wifi. Dadurch wurden wir ziemlich erfinderisch, was das Duschen anging… Diese abenteuerlichen Erfahrungen werde ich wohl nie vergessen.
Ganz so extrem muss es in Neuseeland nicht sein, da ich vorhabe richtige Campingplätze anzusteuern (damals wollten meine Freunde einen richtigen Roadtrip machen, wie sie es nannten), aber ich möchte noch Mal spüren, wie glücklich ein einfaches Leben in der Natur sein kann.

3. Städte erkunden und dabei die Kaffee Kultur entdecken

Ich weiß gar nicht, wie viele Städte ich schon während meiner Reise erkundet habe, aber es müssen eine Menge sein, z.B. als ich in 5 Wochen 6 Städte in Frankreich erkundete.
Und jedes Mal, wenn ich fremde Straßen entlang spaziere, halte ich nach süßen (und veganen) Cafés Ausschau! Ich habe seit längerem eine Leidenschaft für Kaffee entwickelt. Das fing wohl damit an, als ich in einem Café in Melbourne arbeitete und ständig leckere Almond Milk Lattés schlürfte. Schließlich ist Melbourne berühmt für seine hervorragende Kaffeekultur.
Daher muss ich natürlich auch die Kaffee Kultur in Neuseeland für mich entdecken. Und die Städte nebenbei natürlich auch. Auf meiner Liste stehen bislang:

  • Auckland
  • Wellington
  • Christchurch
  • Queenstown
  • Dunedin

4. Die neuseeländische Kultur und dessen Zeitgeist ergründen

In einigen Büchern konnte ich nachlesen, dass sich die Kiwis besonders durch ihre Gelassenheit und Entspanntheit auszeichnen. Und in der Regel soll die Kultur relativ langweilig und wenig spektakulär sein.
Davon möchte ich mich mit meinen eigenen Augen überzeugen und herausfinden, was genau die neuseeländische Kultur ausmacht. Und auch, was es mit dem Zeitgeist auf sich hat.
Worum dreht sich das Leben der Neuseeländer? Welche Ideale und Wertvorstellungen haben sie? Wie ist ihre politische Ansicht?
Und ich möchte nebenbei mehr über die Geschichte des Landes erfahren, Museen besuchen und Bücher von neuseeländischen Autoren lesen.

5. Meinen Horizont erweitern

Ein weiterer wichtiger Punkt in meiner Bucket List, der auf keinen Fall fehlen darf! Denn ich gehe nach Neuseeland mit einem bestimmten Ziel vor Augen: Ich möchte mehr über mich selbst lernen und über mich hinauswachsen, so dass ich am Ende meiner Reise mehr darüber weiß in welche Richtung ich mich persönlich und beruflich weiterentwickeln möchte.
In meinem Blogartikel „Ungewisse Reise“ könnt ihr nachlesen, dass es für mich schon immer schwierig war zu wissen, welchen Lebensweg ich einschlagen möchte.
Vor knapp drei Jahren begann meine persönliche Reise mit meinem Work & Travel Aufenthalt in Australien, wo ich bereits unglaublich viel lernen konnte.
Dadurch habe ich erfahren, dass Reisen eine tolle Möglichkeit ist, um Antworten auf alle möglichen Fragen im Leben zu finden.
Und welche Antworten ich während meiner nächsten Reise finden werde, könnt ihr schon bald hier nachlesen. Ich hoffe, ihr werdet mich auf dieser spannenden Reise begleiten!

Falls ihr noch Tipps für meine Bucket List habt, schreibt es gerne in die Kommentare! Ich freue mich über jede Anregung.

_____________________________________________________________________


Und vielen Dank an Kathie und Romeo von  sommertagen.com, die so nett waren und mir ihre Bilder für diesen Blogeintrag zur Verfügung gestellt haben! Auf ihrem Reiseblog findet ihr unter anderem tolle Blogeinträge mit hilfreichen Tipps für eure Reise nach Neuseeland und natürlich noch viele weitere tolle Reiseberichte aus der ganzen Welt.

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Wow Svenja, das ist so ein inspirierender Beitrag. Und was für atemberaubende Fotos!
    Jetzt habe ich richtig Lust darauf, nach Neuseeland zu fahren 😀
    Liebe Grüße,
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.